Home > Veranstaltungen

Kampf derGladiadoren


Provocator vs Murmillo 2.JPG

12 files, last one added on Sep 07, 2009

Mittelalterlicher Markt mit Ritterturnier Bad Münster am Stein


R0010309.JPG

26 files, last one added on Sep 24, 2009

2 albums on 1 page(s)

Random files - Veranstaltungen
Scissor.JPG
Der Scissor 547 viewsDer Scissor wird nur in einer einzigen Inschrift als Gladiatortyp erwähnt. Historiker vermuten, dass der scissor mit einem Gladiator identisch ist, der auf mehreren Reliefs abgebildet ist. Diese Identifizierung gilt jedoch nicht als gesichert. Der Gladiator, der als scissor identifiziert wurde (s.o. Quellen), war schwer bewaffnet. Er trug ein Kurzschwert (gladius) in der einen Hand. Am anderen Arm trug er eine metallene Röhre, die vorne in einem Stumpf auslief, an dem eine Klinge in Form eines Wiegemessers befestigt war. Geschützt wurde er durch einen Helm, der das ganze Gesicht verdeckte und nur kleine Augenlöcher freiließ. Den gleichen Helm verwendete auch der secutor. Der Oberkörper des scissors war bis zu den Knien von einem Schuppenpanzer oder Kettenhemd verdeckt. Am Schwertarm trug der scissor einen Armschutz (manica) und an beiden Beinen Beinschienen, die bis zu den Knien reichten.
Deutscher Orden.JPG
Angriff des Deutschen Orden817 viewsUrsprünglich dienten sie der medizinischen und logistischen Unterstützung von christlichen Pilgern, welche die biblischen Stätten besuchten. Zu diesen Aufgaben kamen bald Schutz und Geleit der Gläubigen im militärisch immer wieder umkämpften Land hinzu.
R0010303.JPG
Training vor dem Tunier1461 views
Murmillo.JPG
Der Murmillo587 viewsDer Murmillo (-onis m, lat.; auch: myrmillo, mirmillo, mormillo) war ein schwerbewaffneter römischer Gladiator. Der Name leitet sich von murma ab, einem Seefisch, der in Netzen gefangen wurde. Der murmillo wurde nämlich ursprünglich vor allem gegen einen Gladiator eingesetzt, der mit einem Netz bewaffnet war, den Retiarius. Er war mit einem geradklingigen Kurzschwert, dem gladius, bewaffnet. Als Schutz trug er einen böotischen Helm, den Schild der römischen Legionäre (scutum), einen Hand- und Armschutz am rechten Arm (manica) und eine unterhalb des linken Knies ansetzende Bandage mit Beinschiene (ocrea). Bekleidet war er mit einem Lendenschurz (subligaculum) und einem Gürtel (balteus oder cingulum).
Herold.JPG
Einzug der Herolde589 viewsHerolde waren Kenner des einschlägigen Rechts (Anfänge des Kriegs-, Urkunden- und Staatsrechts). Sie genossen diplomatische Immunität und waren an einen eigenen Ehrenkodex gebunden, der das Tragen von Waffen oder das Ausspionieren gegnerischer Stellungen verbot. Herolde trugen als Heroldstracht einen besonderen, mit dem Wappen ihres Dienstherren geschmückten Mantel, den Tappert. Dazu nahmen sie, wie auch die Wappenkönige und Persevanten, einen Amtsnamen an.
Deutscher Orden Ritter.JPG
Ritter des Deutschen Orden804 viewsDer Deutsche Orden, auch Deutschherren- oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter- bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der Zeit der Kreuzzüge. Die lateinische Bezeichnung lautet Ordo Teutonicus, abgekürzt OT. Der Langname war Orden der Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem, lateinisch Ordo fratrum domus Sanctae Mariae Theutonicorum Ierosolimitanorum.
Retiarius.JPG
Der Retiarius527 viewsDer Retiarius (lat. „Netzkämpfer“) war ein leichtbewaffneter römischer Gladiator. Er wurde auch als Iaculator (lat. „Werfer“) oder Aequoreus (lat.: „zum Meer gehörig“) bezeichnet. Die Ausrüstung und Bewaffnung des Retiarius hatte im Gegensatz zu den anderen Gladiatorengattungen keinerlei Ähnlichkeit mit militärischen Vorbildern. Sie erinnert vielmehr an Hochseefischerei. Der Retiarius war nur leichtbewaffnet. Er trug einen Dreizack (Tridens oder Fuscina), ein Wurfnetz (Rete) und ein geradklingiges Kurzschwert oder einen Dolch. Sein einziger Schutz war ein Hand- und Armschutz am linken Arm (Manica) mit einem Metallschild (Galerus) an der Schulter. Bekleidet war er mit einem Lendenschurz (Subligaculum) und einem Gürtel (Balteus oder Cingulum)
R0010459.JPG
Wer nicht Verlieren will .....448 viewsdann gibts halt etwas mit der Keule

Last additions - Veranstaltungen
R0010309.JPG
Einblick hinter den Kulissen1390 viewsSep 24, 2009
R0010294.JPG
Stand im Heereslager1434 viewsSep 24, 2009
R0010303.JPG
Training vor dem Tunier1461 viewsSep 24, 2009
R0010642.JPG
Mittelalterlicher Marktstand1391 viewsSep 24, 2009
R0010627.JPG
Torwache des Rittertuniers1409 viewsSep 24, 2009
R0010640.JPG
Bogenschütze auf dem Mitteralterlichen Markt570 viewsLebte Robin Hood doch in den Wäldern von Ebernburg?Anstatt in Nottingham.Sep 24, 2009
R0010620.JPG
Keltischer Gerber564 viewsSep 24, 2009
R0010596.JPG
Der Kaiser mit seiner Leibgarde537 viewsSep 24, 2009


Imagehoster | Kreiselkunst | Stadtgermanen | US SPORT NEWS